Folgen

Liebes Fediverse, kennt Ihr endbenutzertaugliche CMS-Systeme?

Ich frage vor allem nach Erfahrungen und nicht nach Links. Im Internet suchen, kann ich auch selber.

Meine Frau möchte die Inhalte ihrer Homepage gerne selber pflegen und nicht wie ich im Sourcecode herumwühlen.

Grav wäre eher etwas für mich. Joomla ist für eine einfache Homepage zu viel und Typo3 erst recht. Momentan sind wir bei Wordpress hängen geblieben, vielleicht gibt es aber noch Alternativen.

yawnrz.com/

· · Web · 7 · 2 · 4

@ddeimeke

Da kann ich nur ein klares "Nein" antworten. Unterhalb siebenschichtiger und unbegreifbarer Abstraktionsmonster wie Wordpress und co hab ich da noch nix gesehen. Auch Hugo nicht.
Ich bin wieder bei
vi mypage.css,
geht einfach schneller.

@ddeimeke ich kann dir dafür entweder #DotClear empfehlen, da habe ich selber ein paar Seiten mit laufen. Ist klein und Handlich -
die-macwik.de/
oder golfnachrichten-blog.de/

Aber wenn es was sein soll das auch keien Datenbank braucht - Mozilo
mozilo.de/

dotclear.org/

@crossgolf_rebel

Vielen Dank! Mit dotClear habe ich auch einmal ein Blog betrieben. Als Blogsoftware super, aber ich suche jetzt eher ein CMS.

Mozilla sieht ganz spannend aus. Danke!

@ddeimeke Ich finde Nextcloud eigentlich sogar ziemlich gut, weil man da wirklich nie in Kontakt mit Quellcode kommt, aber trotzdem sehr viele Funktionen hat. Hier im Fediverse gibt es zwar viele, die NC nicht mögen, weil es zu viel für ein reines CMS kann, aber da widerspreche ich, weil die anderen Systeme einfach nicht so anwenderfreundlich und intuitiv sind. Außerdem ist es ja so weit verbreitet, dass es für alle erdenklichen Probleme Hilfe und Tipps im Überfluss gibt.

@datenschutzratgeber

Ich betreibe eine Nextcloud.

Wie machst Du denn damit eine Webseite?

@miradlo

Ah! Danke Dir.

Für die Hauptseite eines Unternehmens halte ich das für eher ungeeignet.

@datenschutzratgeber

@miradlo @ddeimeke

Ach, ich Depp! Ich meinte natürlich WordPress! Ich verwechsle beides ständig 😅

@ddeimeke Ich wäre da trotzdem für Joomla. Vor allem, wenn du gegen "oben" offen bleiben willst. Kurstermine/Events, Shop, etc...

@bruno

Ja, guter Punkt. Das geht mit Wordpress alles auch. Mit Joomla ist Silvia nicht so gut zurechtgekommen.

Gratuliere zum ersten "Schuss"! 😃

@ddeimeke Danke. :)

Klar, es muss auch zu mir "passen". Ich werde z.B. mit Typo3 nie so richtig warm, ganz abgesehen davon, dass es für das meiste im Privat- bzw. Vereinsgebrauch eh viel zu mächtig ist.

Ich hätte ja bei euch jetzt eher Serendipity erwartet.

@bruno

Serendipity ist wirklich nur eine Blogsoftware und kein CMS. Was wir gerade aber brauchen, ist eben nicht Blog (oder zumindest nicht hauptsächlich).

Prinzipiell hätte es auch ein Wiki sein können, aber da gibt es nicht so gute Templates.

@ddeimeke ich persönlich verwende seit über 15 Jahren b2evolution.net/ für mein Blog. Das System ist aber nicht nur Blog sondern hat wesentlich mehr Funktionen. Lohnt sich drauf zu schauen.
@ddeimeke Köntest ein Dokuwiki.org nehmen, und einmalig mit Bootstrap ein eigenes Thema entwerfen.

@admin

Ich und Design, zwei Welten, die sich nirgendwo treffen ;-)

Meine Frau braucht mehr Freiheiten als Ihr DokuWiki bietet.

Danke Dir!

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
social.anoxinon.de - Mastodon

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).