Neuere anzeigen

@schaueho

Auf den Workstations habe ich kaum Setups, an die ich mich erinnern müsste ...

@ArnimRanthoron

Für mich ist es eher "Dienst auf anderer Plattform zur Verfügung stellen" (die Konfigurationsdateien ändern sich beim Plattformwechsel).

@schaueho

Es spricht viel dafür, dass man so etwas gleich mit einem Ansible-Playbook macht. Nur hat man das gleich noch weiter abstrahiert ...

Das Problem bei der Dokumentation ist, dass mir viele Dinge so klar und geläufig sind, dass ich sie mir nicht aufschreiben würde.

Das sind dann auch gleich die Dinge, die ich irgendwann später nicht mehr beherrsche.

Ja, nu ...

Spannend zu erleben, wie viel ich vergessen kann.

Ich habe begonnen, meine beiden CentOS-Server auf Ubuntu zu migrieren und habe mir beim Mailsetup echt einen abgebrochen ...

Das ist der Nachteil bei langen Supportzeiträumen und dass man das Setup lange nicht mehr anfassen muss.

Linkdump 14/2021 - deimeke.net/dirk/blog/index.ph

In dieser Woche gibt es einen Fokus auf Signal, aber auch die anderen beiden Links finde ich lesenswert. So einen Artikel wie der über das Ökosystem und die Geschichte von Perl würde ich mir für viele Open-Source-Projekte wünschen.

Very nice introduction into Perl and the history of Perl and its ecosystem, it is all about people, Perl turns 30 and its community continues to thrive.

Sieben Ti...

Ich finde die Erklärung ziemlich dünn, da es nur ein Kommando ist, den Push auf ein anderes Remote Repo auszuführen (was man auch automatisieren könnte).

Wenigstens gibt es ein Statement.

Signal-Server code not public since April 22 2020 (Last commit on codebase) ? · Issue #11101 · signalapp/Signal-Android
github.com/signalapp/Signal-An

@lioh

Das stimmt so nicht.

Docker hat einige Limits, die man erst bemerkt, wenn man sehr viele Container auf einem Host betreibt.

Podman benötigt keinen Daemon, der mit root-Rechten läuft. Das reicht mir als Grund.

@lioh

An Container habe ich gar nicht gedacht, warum auch immer.

(Ich mache Container übrigens mit Podman, kein Docker mehr).

Monitoring Zwischenintermezzo - deimeke.net/dirk/blog/index.ph

Jetzt habe ich schon einen neuen Rechner, kann aber natürlich nicht sagen, wie ich ihn im Normalbetrieb auslaste. Dass die NVMe-Performance sehr gut ist, habe ich ja bereits geschrieben.
Um es vorweg zu nehmen: Gar nicht!
Mehr über den neuen Rechner herauszufinden, ist aber eine gute Gelegenheit, sich einmal mit Prometheus und Grafana auseinanderzusetzen. Im Rah...

@interru

Transparenz wäre es nur, wenn wir sicher wären, dass der veröffentlichte Code auch der ist, der auf den Servern läuft.

Ansonsten stimme ich Dir zu.

@lioh

@lioh

Sorry, Lioh, welcher Code auf einem Server läuft, können wir nur wissen, wenn wir den Server mit dem entsprechenden Code selber hosten.

Dass "ein" Code veröffentlicht ist, gibt einen Vertrauensbonus und nicht mehr.

@lioh

Ja, definitiv.

Die Clientimplementation ist mehrfach geprüft, der Nachrichteninhalt ist (erst einmal) sicher.

Metadaten sind vermutlich ein anderes Thema (ich stecke aber nicht tief genug im Thema).

Ältere anzeigen
social.anoxinon.de - Mastodon

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).