Angehefteter Beitrag

"Pandemie ist dann vorbei, wenn ich keinen Bock mehr drauf habe."

(Homo Sapiens Sapiens, um 2021)

-Aktivierung von DM/RP-432 (Potzberg) heute 1300 UTC, 7-ssb, 14-ssb, 145-fm.
GGfs. mehr Modes und Bänder.

Da die berühmte Firma aber keine Lust auf Ärger hat, dürfen wir nun das, was sonst nie und nimmer ging: Wir können die Zähler selbst ablesen. Genau das haben wir natürlich gemacht.
Es bleibt ein fader Nachgeschmack. Personen mit fraglichem Impfstatus, die so kein Restaurant betreten dürfen, laufen oftmals ungehindert täglich durch zig Haushalte in Deutschland.

Im Anschluss beschwerten wir uns bei der Firma. Die "Servicepartner" wurden angeblich abgemahnt. Dieses Jahr wollte man uns dieselben Leute erneut in die Wohnung schicken.
Im Vorfeld haben wir daher klar gestellt, dass wir nur Personen mit Impfnachweis und FFP2-Maske einlassen werden. Plötzlich greift da "der Datenschutz“, es obliege dem Servicepartner ob er/sie den Impfstatus offen legen will. Genau mein Humor.

Eine bekannte Firma, deren "Servicepartner" Heizkörper ablesen, hält den Impfstatus ihrer Ableser:innen für "Privatsache" - im dritten Jahr der Pandemie.
Im letzten Jahr hatten wir eine Ableserin, die plötzlich ohne MNS in unserer Wohnung stand. Darauf angesprochen, erklärte sie, sie sei davon "ärztlich befreit". Macht ja Sinn bei Leuten, die im Viertelstundentakt neue Haushalte aufsuchen...

#ElektronischeGesundheitskarte:

Warum Sie nur noch geerdet zum Arzt gehen sollten

Ärzt:innen sind fassungslos: Die neue #Gesundheitskarte kann offenbar die Praxis-IT lahmlegen, wenn Patient:innen elektrostatisch geladen sind. Ein weiteres Beispiel dafür, wie viel bei der Digitalisierung im Gesundheitssystem schiefläuft. ...

netzpolitik.org/2022/elektroni

Mehr Malware bedroht Linux

Malware für Linux taucht inzwischen häufiger in freier Wildbahn auf. Ein Sicherheitsunternehmen sieht eine Zunahme von 35 Prozent im Jahr 2021.

heise.de/news/Mehr-Malware-bed

Ältere anzeigen
social.anoxinon.de - Mastodon

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).