Ich erwäge aktuell GMail-Adressen komplett vom Forum auszuschließen. Es wird dann nicht mehr möglich sein, sich darüber zu registrieren. Grund: ca. 90% der GMail-Adressen werden für die Verbreitung von Foren-Spam missbraucht. 🗑

Folgen

@kuketzblog
Manchmal kann man es nicht verstehen, warum Menschen sich nicht einfach eine sichere und gratis Mail Adresse bei Tutanota oder ProtonMail einrichten.

@hpmaennicke @kuketzblog Von Tutanota habe ich hier gerade zum ersten Mal gelesen. Nach einem ersten, kurzen Blick schaue ich es mir mal genauer an. Danke.

@hpmaennicke

@kuketzblog

Das sind großartige Anbieter! Und auch die bezahlten Accounts meiner Meinung nach recht interessant.
Protom geht mit Calendar und Drive auch schon etwas in die Leistungen die Google bietet.

@hpmaennicke @kuketzblog Ich bin sehr erstaunt, dass Protonmail so hoch gelobt wird, wo die doch mit den Behörden zusammenarbeiten und in der Vergangenheit seine Nutzer angelogen haben.....!?

@hpmaennicke @kuketzblog was nutzt mir Tutanota oder Proton Mail so im alltäglichen E-Mail Verkehr ? Z.B Bestellungen, Support Anfragen bei z.B. Telekom etc ??

@merj1982
Ich nutze seit Jahren Tutanota. Es nützt bereits, dass die E-Mails auf den Servern verschlüsselt abgelegt sind und nicht gescannt werden. Damit habe ich eine höhere Basissicherheit.
@kuketzblog

@hpmaennicke @kuketzblog ok, Speicherplatz reicht im allgemeinen ? Überlege mir auch zu Tutanota zu wechseln, oder evtl. Proton

@merj1982 Ehrlich gesagt kann ich die Begeisterung über Tutanota nicht nachvollziehen. Den größten Nutzen hat man doch nur im Kontakt mit anderen Nutzern des Dienstes. Und solange ich Standardprotokolle wie IMAP nicht einsetzen kann, hat das mit E-Mail aus meiner Sicht eher weniger zu tun. @hpmaennicke @kuketzblog

@phalanx
Was hat Tutanota mit Begeisterung zu tun?
Open Source.
Frei von Google.
Ich kann mit jedem E-Mail Empfänger verschlüsselt schreiben und verschlüsselte Antworten erhalten.
Das ist mit anderen E-Mail Anwendern meist sehr kompliziert, da jeder seine Verschlüsselung eingerichtet haben müsste.

Und dann noch MS Exchange. Da wird es besonders lustig.

Daher habe ich einen hohen Nutzen.

@merj1982 @kuketzblog

@hpmaennicke Dass man mit "jedem E-Mail-Empfänger verschlüsselt schreiben" kann, stimmt ja nicht. Ja, die erhalten eine E-Mail,müssen dann aber den gewohnten Client verlassen und die Konversation im Browser fortführen. Eine Volltextsuche über solche Nachrichten ist z.B. als externer auch nicht möglich.

Tutanota macht Verschlüsselung einfach, indem es Inkompatibilitäten einführt. Ist nicht per se schlecht, aber für mich ist das nichts. @merj1982 @kuketzblog

@phalanx
Leider benutzen 90% der Emailer keine Verschlüsselung.
Und wichtige Nachrichten und Dokumente versende ich nur so.
Natürlich gibt es auch andere Lösungen.

@merj1982 @kuketzblog

@hpmaennicke
90% ist vermutlich sogar noch recht niedrig, glaube ich.

Diese Art der verschlüsselten Kommunikation erreicht man übrigens auch mit dem Guard von mailbox.org. Dort kann ich allerdings auch per IMAP zugreifen. Der fehlende Spam-Ordner ist zudem eine echte Zeitersparnis.

@merj1982 @kuketzblog

@merj1982
1GB reicht mir aus. Grosse Daten werden über verschlüsselte Cloud-Dienste versendet.
Und wer mehr Daten Volumen benötigt, kann nachbuchen.
@kuketzblog

@hpmaennicke @kuketzblog Kann man ja trotzdem machen.
Ich nutze meine GMail Adresse nämlich z.B. ausschließlich für Registrierungen in Foren etc., da ich die dort eingehenden Mails gar nicht lese.
Für wirklich wichtige und benötigte Mails nutze ich einen anderen Anbieter

@hpmaennicke @kuketzblog Erfahrungsgemäß führt die Angabe von Mailadressen für solche Zwecke zu Spam, ungewollten Benachrichtigungen aller Art und sonstigen "Schrott-Mails".
Deshalb verwende ich dort die GMail-Adressse, wo ich eingehende Mails ungelesen automatisiert lösche.

@th_willenbrink @hpmaennicke @kuketzblog

... oder eine Lösung, welche ich gerne nutze:

Anbieter@meine_domäne.de

Lässt sich gut filtern und man kann nachvollziehen, wer Email Adressen weitergibt 😉

OK, hat nicht jeder eine eigene Domäne, bietet aber einige Vorteile.

@SilverSurfer @hpmaennicke @kuketzblog Ja, ok. Damit habe ich mich nie beschäftigt, da ich mehrere Google-Accounts habe.
Ich nutze da aber die "+"-Funktion, z.B. mein.name+beispielforum@gmail.com.
Auch darüber ist erkennbar, wer Adressen weitergibt. Und man kann in GMail entsprechende Regeln definieren.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
social.anoxinon.de - Mastodon

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).