Folgen

Gibts Erfahrungswerte, ab wann Bußgeldstelle von privater Verkehrsüberwachung ausgeht, wenn man Dinge anzeigt, die einen selbst nicht betreffen?

Mache ich nie, aber würde gerne ne Ausnahme machen.

Sattelzugfahrer mit schwerer Baumaschine drauf. 1 Hand Kaffee, 1 Hand Smartphone.

@natenom
D.h. er fährt? Dann ist doch die Polizei zuständig. Einfach mal anrufen und hören was passiert.

ich hatte einen DHL Fahrer mit einem Flachmann am Hals. Auch wenn er mich nicht bedrängt hat habe ich angerufen

@joerg hab da schon erfahrungen mit, bei sowas die polizei zu rufen. Nein.

Damals gings um ne Gruppe im Auto, in dem ein Joint im Spiel war während der Fahrt und die Fahrweise auffällig war.

@natenom
Dann bleibt nur wegschauen und die allgemeine LMAA Einstellung annehmen.

@natenom
Zanken oder resignieren? Mehr bleibt doch nicht.
Ich rufe auch nicht mehr beim OA an. Ich schicke ne Mail und dann bleibt der Falschparker eben 3 Tage da stehen.

@natenom Darf ich fragen, warum du dir darüber Gedanken machst?

@morre worüber genau?

Es kann vorkommen, dass man Ärger mit den Datenschutzbehörden bekommt, wenn man Videomaterial einreicht zu Vorfällen, die einen nicht selbst betreffen. Das geht dann bis zu Bußgeldern. Angeschwärzt wird man dabei dann auch von Bußgeldstellen.

@natenom aber um das Videomaterial zu haben, musst du ja in der Nähe sein?

Dadurch bist du automatisch betroffen oder übersehe ich was?

@morre nein. Ich bin betroffen, wenn mich jmd dicht überholt ider mich ausbremst. Nicht, wenn jmd im Kreisverkehr fährt und ich warte, bis frei ist.

@natenom Er gefährdet dich aber dadurch doch auch, könnte ja statt im Kreis zu fahren dich überfahren?

@natenom So ei. Dreck, hoffentlich findest du eine gute Lösung!

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
social.anoxinon.de - Mastodon

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).